Direkt zum Hauptbereich

Risographie Workshop bei SOYBOT

Mitte Dezember machten wir uns auf den Weg nach Wien zum Risographie Workshop.
Einen kurzen Zwischenstopp in der Secession legten wir ein, um Kris' Lemsalus keramische Installation "Keys open Doors" zu besuchen.

 An dieser Stelle einen großen Dank an Verena Österreicher, die uns ausnahmsweise Montags die Pforten der Sezession geöffnet- und uns durch die Ausstellung geführt hat!
Ein besonderes Highlight war die Besichtigung der neu restaurierten Kuppel auf dem Dach des Gebäudes! Ein magischer Kraftort inmitten von Wien.




Jetzt wollten wir selbst tätig werden. Inspiriert von Kunst und Architektur ging es zur Produktionsstätte der Kulturschaffenden: zum SOYBOT in den 2. Bezirk - Wo Marie schon auf uns wartete. 



 










 

Und hier die Ergebnisse: 


Ying Lin

 Irene Topcic



 Vivian Nmai


 Sophia Braun


 Rainer Grilberger


 Lena Bammer


 Elisabeth Prünster



Judith Breitenbrunner

 









Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Finale Buchpräsentation "Zeychen und Wunder"

In den letzten beiden Wochen begann Endspurt für unser gemeinsames Künstlerbuchprojekt.
Ein Resumé: Unsere kleine Gruppe von 12 ständigen TeilnehmerInnen und ein paar wenigen GastkünstlerInnen hat das letzte Semester fleißig verschiedene analoge Drucktechniken- (konventionell bis DIY) ausprobiert.
Wir haben Papier marmoriert, mit Moosgummi, Kartoffeln, Stempeln und Linolium gedruckt. Wir haben unter vielen Mühen Glasklischees angefertigt, die am Ende leider für das Fotopolymerdruckverfahren unbrauchbar waren, wir haben Abklatsche und Tiefdrucke in der Druckwerkstatt produziert, und schließlich einen Risographieworkshop bei SOYBOT veranstaltet. Nicht zu vergessen die zusätzliche Arbeit, die sich viele KursteilnehmerInnen zu hause- über die reguläre Kurszeit hinaus geleistet haben. Danke für euer Engagement- das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Das Konzept: Es war eine wesentliche Bestimmung, dass jede TeilnehmerIn pro Technik mindestens 12 Reproduktionen herstellen soll.
Dies ist die …

Adventskalender DIY

Dieses Jahr möchte ich euch zeigen, wie man einen gemalten Adventskalender selbst herstellt- ohne jedoch die Überraschungen zu spoilern.
Ganz wichtig ist jedoch, dass ihr schon im November anfangt, die Kalender zu basteln. Denn, wenn ihr sie an Freunde verschickt, die in verschiedenen Ländern wohnen, müsst ihr auch längere Transportzeiten einrechnen. Und der Adventskalender muss pünktlich am 01. Dezember angekommen sein!

1. Schritt: Format festlegen und Bilder malen   Ich habe mich für das Format A5, Aquarellpapier entschieden.
Anschließend habe ich die Bilder mit Aquarellfirnis bestrichen, damit die Kalender nicht verwaschen, falls sie feucht werden, oder einen Tropfen Wasser abbekommen. Sehr empfehlenswert!
Viel Spaß beim MALEN!!!


2. Schritt: 24 Bildchen auf das selbe Format arrangieren: Ihr könnt die 24 Bilder selbst malen, ausschneiden oder im Photoshop arrangieren. Ich habe die Bilder aus dem Internet heruntergeladen (Thumbnails) und sie im Photoshop platziert. Bitte achtet dara…

Rainer Grilberger: Halten sie den Mund, sie kreischen wie ein / und ich bringe meine Gehirne für die Worte zusammen

Rainer Grilberger:  Halten sie den Mund, sie kreischen wie ein /  und ich bringe meine Gehirne für die Worte zusammen Genre: ArtZine

Auflage: offene Auflage
Titel: Halten sie den Mund, sie kreischen wie ein /  und ich bringe meine Gehirne für die Worte zusammen
Preis: auf Anfrage

Format: A5 , Schwarz-Weiss Print auf weissem Papier

Bindung: Japanische Bindung mit Soft-Cover










Genre: Künstlerbuch Auflage:1 Titel: o.T. Preis: auf Anfrage
Format: Schwarz Weiss Print auf weissem Papier,
Bindung: versteckte Japanische Fadenbindung mit Hardcover Einband